03841 - Geschichten meiner Stadt Wismar

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
Auf einer Party mit viel Musik und Tanz, mal richtig abhotten und Spaß haben.

„Was ist für dich in deinem Leben unabkömmlich?“
Mein Sohn und meine Familie & Freunde. Wenn ich die nicht hätte, wäre ich nicht so wie ich bin.

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt Wismar

So kurz vor dem zweiten Meilenstein (also known as #20) hab ich hier noch einen jungen Herren, den viele Wismarer als teml designs durch seine Arbeiten kennen werden. Falls nicht, einfach mal die Augen offen halten – besonders diese (bemalten) Stromhäuser sollten auffallen.

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
Dort, wo Zeit keine Rolle spielt.

„Was würdest du in Wismar verändern?“
Legale Flächen für Sprüher schaffen und Kleinkultur fördern.

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt Wismar

Diesen netten jungen Mann habe ich beim Spaziergang in Wendorf auf der Seebrücke getroffen und wir haben aus dem „Profilbild“ gleich ein mini-Shooting gemacht. Das hier ist eines der Ergebnisse daraus.

„Was hast du vom Leben gelernt?“
Entweder man lebt und genießt die kurze Zeit auf Erden oder man verkriecht sich und lebt in seiner eigenen Welt.

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
Auf einer einsamen Insel.

„Würdest du etwas bestimmtest mit dorthin nehmen?“
Ja, ne bestimmte Freundin wenn es gehen würde.

„Was würdest du aus deinem Leben gerne streichen?“
Nichts. Aus jedem Erfolg/Misserfolg lernt man dazu, deswegen streiche ich nichts.

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
Mir egal wo ich bin, Hauptsache meine Familie ist dabei.

„Was lässt dich lächeln?“
Mich lässt ein freundliches Lächeln lächeln!

„Was gefällt dir besonders an Wismar?“
Wismar = Heimat = Familie = Freunde = Glück

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt

„Was hast du vom Leben gelernt?“
Es ist wichtiger, seinen eigenen Stil zu finden, als jede Mode mitzumachen.

„Was läßt dich lächeln?“
So gut wie alles. Tue Gutes und dir passiert jedes.

„Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?“
Ja und ich hoffe auf ein Paradies mit hübschen Frauen, gutem Essen und herrlichem Wetter.

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt

„Wovor hast du am meisten Angst?“
Nicht mehr im erlernten Traumberuf tätig sein können und natürlich mit zunehmenden Zipperlein eine gewisse Angst um die Gesundheit.

„Was verbindest du mit Wismar?“
Immer wieder die Backsteingotik, die bei mir ein warmes Wohlfühlklima bewirkt und das Gefühl der Geborgenheit vermittelt.

vor 7 Jahren

„Was hast du vom Leben gelernt?“
Es bringt nichts sich zu verstellen, man sollte immer sich selbst treu bleiben.

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
In meiner Kindheit.

„Wo siehst Du Wismar in 20 Jahren?“
In 20 Jahren wird sich nicht viel verändert haben, außer das hier noch mehr alte Leute leben und hier und da mal die Stadt optisch aufgewertet wurde.

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt Wismar

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
Zu Hause auf meiner Terrasse, mit einer Tasse Kaffee in der Hand…

„Was lässt dich lächeln?“
Ein lächelndes Gesicht von meinem Sohn.

„Wo siehst du dich in 10 Jahren?“
Ich glaube noch in der gleichen Lebensweise / -situation wie heute.

vor 7 Jahren
03841 - Geschichten meiner Stadt Wismar

Kerstin

„Wovor hast du am meisten Angst?“
Vor der „großen Unbekannten“ die das Leben von jetzt auf gleich völlig verändern kann.

„Was hast du vom Leben gelernt?“
Man muss Aufgaben auch mal abgeben können, ansonsten hält man nicht lang durch.

„Was ist dein schönstes Erlebnis bisher in deinem Leben gewesen?“
Ganz klar die Geburt meiner Kinder, auch wenn das jetzt abgedroschen klingt.

vor 7 Jahren

Tobi

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
Auf Langkawi und die Insel erneut mit dem Motorroller bei 30° erkunden.

„Was läßt dich lächeln?“
Wenn der Tag am Morgen mit puren Sonnenschein beginnt und die Luft rein klar ist.

„Glaubst du an der Liebe auf ersten Blick?“
Ja die gibt es, aber nur einseitig.

vor 7 Jahren

Franzi

„Was hast du vom Leben gelernt?“
Nicht allen Menschen zu vertrauen!

„Wo wärst du jetzt am liebsten?“
In der Sonne!!!

„Wie wäre der Mensch, der das genaue Gegenteil von Dir selbst ist?“
– hippelich und aufgedreht
– nicht teamfähig
– unfreundlich und mürisch
– unsportlich
– kein Familienmensch

 

vor 7 Jahren

Marco

„Wovor hast du am meisten Angst?“
Stromausfall.

„Was läßt dich lächeln?“
Quatsch.

„Was würdest du als Erstes mit einem Millionengewinn machen?“
Investieren!

vor 7 Jahren

Scraby

Was hast du vom Leben gelernt?
„Die Dinge immer aus 2 verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.“

Wo wärst du jetzt am liebsten?
„New York“

Was ist dein Lieblingsort in der Stadt und warum?
„Der Hafen, denn es zieht mich auch immer weg und der Hafen gibt mir ein Gefühl von Ferne! Außerdem mag ich das Meer. Mein Lieblingsort WAR die „hall of fame“ – neben der Wismaria – weil wir uns dort jahrelang treffen, mit Leuten aus ganz Deutschland sprühen, austauschen, laut Musik hören und unserer Kreativität legal freien lauf lassen konnten. Doch seit es dort illegal ist… halt nicht mehr…“

vor 7 Jahren

Sarah

Was hast du vom Leben gelernt?
„Versuchen das Gesicht auch mal gegen den Wind zu halten und im Regen zu tanzen statt auf die Sonne zu warten.“

Wo wärst du jetzt am liebsten?
„Noch einmal in der Vergangenheit – mit meiner Schultüte in der Hand und einem Kinderlachen im Gesicht.“

Wegen welcher beschämenden Situation könntest du dich heute noch selbst Ohrfeigen?
„Ich habe in der Schule auf dem Test meiner Sitznachbarin einen Fehler gefunden, den die Lehrerin bei der Kontrolle übersehen hatte und nachgefragt ob es so richtig sei. Danach hat die Lehrerin das nochmal korrigiert und meine Mitschülerin hat eine schlechtere Note bekommen. Das tut mir heute noch leid.“

vor 7 Jahren

Christopher

Wo wärst du jetzt am liebsten?
„Auf einer Welt ohne Geld.“

Was hast du vom Leben gelernt ?
„Stillstand ist der Anfang vom Ende.“

Wofür bist du dankbar?
„Für meine Familie und Freunde.“

vor 7 Jahren

Die Nummer 5 ist ja auch schon so was wie ein kleiner Geburtstag und man kann schon fast von einem richtigen Projekt sprechen. Mir macht es bisher viel Spaß, ich habe eine Menge neue Leute kennengelernt und freue mich somit auf die nächsten 95.

Da das Projekt bisher schon relativ guten Zuspruch findet und ich schon einiges an Teilnehmern in Aussicht habe, wurde die „Wartezeit“ auf ein neues Profil dann jetzt schon mal auf vier Tage verkürzt. In absehbarer Zeit geht es dann auch direkt „auf die Straße“ und es kommen dann mal mir komplett fremde Menschen zu Wort, das macht die Sache dann noch etwas spannender.

Jetzt geht es aber erst einmal weiter mit:

Karl

„Was lässt dich lächeln?“
Die Freude anderer.

„Wovor hast du am meisten Angst?“
Einsamkeit.

„Was würdest du in Wismar verändern?“
Das kulturelle Angebot hängt fest, jeder bleibt auf seiner Schiene. Ich würde versuchen nen frischen Wind in die Wismarer Szene wehen zu lassen.

vor 7 Jahren